Das große Wärmepaneel zum Heizen großer Hallen und offen geschnittener Anlagen

TAS-offener Industriestrahler

Die offenen Industriestrahler sind aufgrund ihrer hohen Oberflächentemperatur ausgezeichnet für große Hallen und offen geschnittene Anlagen geeignet.

Gewöhnliche Einsatzorte:

  • Lager und Bearbeitungshallen der Metall- und Stahlindustrie
  • Verpackungs- und Ladehallen
  • Flure und Tunnel
  • Objekt- und Arbeitsplatzheizung für kalte Anlagen.
  • Sporthallen und Tribünen, Wartehallen von Stationen
  • Große Ausstellungs- und Versammlungsräume
  • Bauernhöfe, Kalbungs- und Lammungsanlagen

Aufbau:
Das Flanschmaterial der Rohrwiderstände besteht aus rostfreiem Stahl, die Oberflächentemperatur beträgt ca. 750 °C. Der Reflektor besteht aus blank geschliffenem Chromstahl, wodurch gute Reflektions- und Härteeigenschaften garantiert werden. Der Flansch aus Aluminium verzinkten Stahl ist in seiner Korrosionsbeständigkeit konventionellen verzinkten Oberflächen deutlich überlegen.

Montage:
Die Heizung wird mithilfe der Halterungsfüße direkt an der Decke oder an den Aufhängeschienen installiert. Bei bedarf können die Halterungsfüße so montiert werden, dass die Heizung in den gewünschten Winkel gedreht werden kann. Bei der Montage sind die Mindestabstände zu Oberflächen aus brennbaren Materialien zu beachten.

Der Anschluss an das Stromnetz muss fixiert werden und in Gruppenleitungen ist ein allpoliger Schalter des Typs IEC 947.3 zu verwenden. Der elektrische Anschluss muss von einem zugelassenen Elektriker/einer zugelassenen Elektrofirma durchgeführt werden.

Steuerung und Einstellung:
Die Heizungen können entweder mit einem separaten Betriebsschalter oder einem Thermostat gesteuert werden. In großen Hallen wird die Verwendung eines Regel- und Steuersystems für die Heizung empfohlen.