Der Konstruktionstrockner von Infra Heat ist ein effizienter und energieeffizienter Betontrockner

Der Konstruktionstrockner von Infra-Heat ist insbesondere zum Trocknen von Betonkonstruktionen sowohl in Neubauten als auch Objekten mit Wasserschäden geeignet. Je nach Fall kann der ausreichende Trocknungsgrad mit einer Trocknung über 1-7 Wochen erreicht werden. Während der Trocknung wird die Temperatur des zu trocknenden Objekts auf ca. 50-60 °C erhöht, währenddessen muss die Konstruktion frei auslüften (z.B. Zwischenbodenplatte).

Wenn sich unter der Platte auch eine Wärmeisolation befindet, kann die Temperatur der Betonoberfläche während der Erwärmung auf maximal 50-60 °C erhöht werden. Die 100 mm dicke Betonplatte wird in 2,5-3 Tagen gleichmäßig erwärmt. Der Energieverbrauch des Geräts ist gering und die Trocknung auf Wunsch geräuschlos

Die Trocknungsleistung des Konstruktionstrockners von Infra-Heat basiert auf der Steigerung der Temperatur der Konstruktion, wodurch der Teildruck des Wasserdampfes in den Poren der Konstruktion steigt und der Wasserdampf aus der Konstruktion in die Umgebungsluft freigesetzt wird. Die warme Konstruktion erwärmt auch die umgebende Raumluft und steigert so die Feuchtigkeitsabbindefähigkeit der Raumluft. Es muss immer darauf geachtet werden, dass der zu trocknende Raum ausreichend belüftet wird, damit die Raumluft die aus der Konstruktion freigesetzte Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Die Trocknungsleistung des Geräts wird größer, je höher die Temperatur der Konstruktion während der Trocknung ist. Eine hohe Temperatur kann in frischen Beton- und Ausgleichsmassenoberflächen zu Rissen führen, was bei der Einstellung der Trocknungsleistung zu beachten ist. Die neuen Betonflächen müssen gut nachbearbeitet werden und der Beton muss vor der Trocknung der Konstruktion ausreichend hart sein. Die Verwendung von Ventilatoren senkt die Oberflächentemperatur beträchtlich. Die beste Trockenleistung wird in Objekten mit einer normalen Raumtemperatur erzielt.

Infra-Heat wärmt das zu trocknende Objekt direkt unter dem Gerät. Zwischen dem Gerät und der zu trocknenden Oberfläche muss ein Abstand von 20 mm gelassen werden, damit die aus der Konstruktion austretende Feuchtigkeit nach oben entweichen kann. Wenn gleichzeitig mehrere Infra-Heat-Geräte verwendet werden, muss der Abstand zwischen den Geräten auf ca. 30 mm begrenzt werden, damit die Trocknungsleistung im Bereich zwischen den Geräten nicht beträchtlich verschlechtert wird.

Infra-Heat ist auch zum trocknen von Wand- und Deckenkonstruktionen sowie für alle Konstruktionen geeignet, die einer Temperatur von 50-60 °C standhalten.

Gebrauchsanweisung für INFRAHEAT-Trockner
Reinigen Sie den zu trocknenden Bereich. Positionieren Sie das Gerät auf dem zu trocknenden Bereich. Schließen Sie den Trockner an das Stromnetz an. Halten Sie die vom Gerät erhitzten Flächen sauber. Decken Sie den Trockner nicht ab und halten Sie seine Umgebung frei. Steigen Sie nicht auf das Gerät. Transportieren Sie das Gerät stehend oder liegend. Bei dem mit einem Ventilator ausgestattete Modell befindet sich der Betriebsschalter auf der Unterseite des Geräts.